Category: Windows 8


Windows 8 ist installiert und wieder sucht man diverse Systemeinstellungen in verschiedenen Menüs und Fenstern. Ein zentraler Zugang zu allen Optionen und Einstellungen. Das wär doch was, oder ?

Kein Problem – Hier gibt es eine Kurzanleitung für Windows 7 und Windows 8

Hintergrund: Es wird ein Ordner oder eine Verknüpfung mit einer speziellen Endung erstellt, und Windows interpretiert diese Endung als sogenannten kanonischen Namen.
Bevor es hier allerdings zu den Details geht, darf ein Sicherheitshinweis nicht fehlen!

— Achtung, ab hier AUF EIGENE GEFAHR und immer schön Backups machen !!!
Bei einigen Windows-Versionen (z.B. Windows Vista/64Bit) wird über Probleme wie z.B. ständige Explorerabstürze berichtet.

In solchen Fällen sollte ein einfaches Löschen des Spezialordners helfen. Da das Löschen bei Explorer-Problemen eventuell schwierig ist, hier zunächst der Hinweis, wie der Ordner im Notfall gelöscht werden kann. Hier am Beispiel Windows 8:


------------------
GodMode-Ordner löschen

 - Tastenkombination [STRG] halten und [SHIFT] + [ESC] drücken.
   Das öffnet den Taskmanager.

 - Menüeintrag: Datei->Neuen Task ausführen
   Im Feld 'Öffnen' den Befehl 'cmd' eingeben.

 - Zum Löschen eines GodMode-Ordners in der Kommandozeile folgendes eingeben:
   rd %userprofile%\Desktop\AlleOptionen.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}
   ODER
   Zum Löschen einer GodMode-Verknüpfung folgendes eingeben:
   del %userprofile%\Desktop\AlleOptionen.lnk

   >AlleOptionen< steht hier für den jeweiligen Ordnernamen.    [Enter] drücken, um den Befehl auszuführen. ------------------

Und so wird die Verknüpfung erstellt - ein Ordner geht auch, wird aber wegen der teils auftretenden Probleme nicht empfohlen.


- An beliebiger Stelle, also z. B. auf dem Desktop:
   [Rechtsklick] -> Neu -> Verknüpfung
- Im Feld für den Speicherort folgedes eingeben (am besten per Copy/Paste):
   %WinDir%\explorer.exe shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}
- 'Weiter' klicken.
- Einen Namen (hier AlleOptionen) eingeben.
- 'Fertig stellen' klicken
- Nach Bedarf per Rechtsklick->Eigenschaften->Anderes Symbol ein geeignetes Icon setzen.

Ist nun alles eingerichtet, hat man über diese Verknüpfung oder über den Ordner mit einem Fenster Zugriff auf die allermeisten Systemeinstellungen.

Mit dieser Methode lassen sich auch Schnellzugriffe auf Teilbereiche realisieren.
So läßt sich mit der Extension .{8E908FC9-BECC-40f6-915B-F4CA0E70D03D} z.B. ein Schnellzugriff auf Netzwerk und Verbindungsoptionen erstellen.

Eine umfangreiche Liste der Möglichkeiten gibt es bei Microsoft.
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/ee330741%28v=vs.85%29.aspx

Viel Spaß...

Hier am Beispiel von Windows 8 Pro

Laut einigen Berichten soll das Drücken von F8 beim Start ja tatsächlich noch zu den Startoptionen von Windows 8 führen. Bei mir funktioniert das nicht. Der angenehm schnelle Systemstart läßt wohl nicht genug Zeit für einen entsprechenden Nothalt.

Da ich die Startoptionen nun auch schon diverse Male gesucht habe, fasse ich den Weg dorthin hier mal kurz zusammen.

Die grundsätzliche Neuerung: Die Starteinstellungen werden nicht beim Neustart, sondern bereits davor (beim Herunterfahren) festgelegt.

– Maus in die rechte untere oder obere Ecke des Bildschirms bewegen, dann geht auf der rechten Seite ein Menü mit fünf Symbolen auf. Das untere Symbol steht für Einstellungen. Hier klicken.

– dann die Option „PC-Einstellungen ändern“ auswählen.

– Es erscheint der Bildschirm „PC-Einstellungen“ hier auf der rechten Seite auf  „Allgemein“ klicken.
– Dann auf der linken Seite bis ganz unten Scrollen. Im Bereich „Erweiterter Start“ gibt es die Schaltfläche „Jetzt neu starten“. Beim Klick darauf wird bereits ein Neustart eingeleitet.
– Es erscheint der Bildschirm „Optionen auswählen“, hier den Punkt „Problembehandlung“ wählen.
– Im Menü „Problembehandlung“ den Punkt „Erweiterte Optionen“ wählen.
– Im Menü Erweiterte Optionen können weitere Starteinstellungen mit dem Punkt „Starteinstellungen“ gewählt werden.  Auswählbare Optionen:

1) Debugmodus
2) Startprotokollierung
3) Videomodus mit niedriger Auflösung aktivieren
4) Abgesicherter Modus
5) Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern
6) Abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung
7) Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren
8) Schutz des Antischadsoftware-Frühstarts deaktivieren
9) Automatischen Neustart bei Systemfehler deaktivieren

auf der Nächsten Seite (zu erreichen mit F10)

1) Wiederherstellungsumgebung starten.

Oder mit <Enter> doch wieder einen normalen Neustart probieren.

 

Viel Erfolg,…